A A A |
Thermenstadt im Naturpark Altmühltal

Schuhkarton Aktion

Seit drei Jahren besteht ein lockerer Kontakt der Schule Wettelsheim zu einem Waisenhaus in Kenia.
Dieser Kontakt konnte im letzten Schuljahr weiter ausgebaut werden und die ganze Grundschule Treuchtlingen beteiligte sich an verschiedenen Aktionen. Durch den Erlös des Weihnachtsbazars im Jahre 2001 konnte eine größere Summe überwiesen werden. Ebenso wichtig war aber der direkte Kontakt zu den afrikanischen Waisenkindern. Durch eine spontane Spendenaktion der Schüler in Wettelsheim konnte man den Kindern in Tinderet einen Lederfußball zukommen lassen. Im Gegenzug bekamen wir selbstgefertigtes Spielzeug, die die Einfachheit der afrikanischen Kinderwelt begreifbar machte.

Im Mai des vergangenen Jahres war sogar eine afrikanische Abordnung von Erziehern des Waisenhauses in der Wettelsheimer Gemeinde zu Gast. Mit viel Freude besuchten sie auch die Treuchtlinger Schüler und beantworteten geduldig die Fragen der deutschen Kinder. Durch gemeinsames Singen und Basteln waren die sprachlichen Barrieren schnell überwunden.

Im neuen Schuljahr wurde nun auch der briefliche Kontakt intensiviert. Nach den Briefen einzelner Klassen der Treuchtlinger Grundschule an die afrikanischen Kinder, kamen nun schon zum zweiten Mal Antwortbriefe aus dem Waisenhaus in Tinderet.

Der Höhepunkt für die Kinder im Waisenhaus war es, als 180 Schuhkartons, gefüllt mit Spielzeug, Schulmaterial, etc. in der Vorweihnachtszeit ankamen. Diese weihnachtlichen Gaben wurden in einer „Schuhkartonaktion“ von Eltern und Schüler der Treuchtlinger Grundschule gespendet.

Weihnachten

Gespannt werden
die Schuhkartons der
Treuchtlinger Grundschule erwartet
Vor dem Auspacken lauschen die Kinder
den Klängen deutscher Weihnachtslieder
Endlich darf ausgepackt werden
 

Erlös des Weihnachtsbasars 2004


Die ersten 400 € gingen zunächst bar nach Nairobi und von dort in Form von Büchern zu den Waisenhäusern von Tinderet. Die Schule wollte die Schülerbücherei erweitern, für die man im Zusammenhang mit dem Treuchtlinger Leseprojekt den Grundstock geschaffen hatte. Begeisterte Rückmeldungen aus Tinderet sind inzwischen eingetroffen – in den Waisenhäusern hat man sich über die persönlich übergebenen Bücher sehr gefreut. Mit den Büchern wurde auch eine Weihnachtskassette übergeben. Viele Klassen der Treuchtlinger Grundschule hatte die Kassette mit Weihnachtsliedern besungen, um den Kindern in Tinderet einen Eindruck vom Weihnachtsfest in Deutschland zu vermitteln. Die Idee dabei war auch, dass im Sinne der "Einen Welt" unter dem Weihnachtsbaum in Tinderet gemeinsam Lieder gesungen werden und so trotz räumlicher Ferne eine menschliche Nähe entsteht. Inzwischen wurde versprochen, dass in diesem Jahr eine Kassette mit afrikanischen Liedern auf den Weg von Tinderet nach Treuchtlingen gebracht wird.

In der Nähe der Waisenhäuser von Tinderet entsteht derzeit ein Krankenhaus für AIDS-befallene Kinder, die nirgends aufgenommen werden. Dort ist dann eine Betreuung möglich. Für dieses wichtige Projekt, das von der Diguna geleitet und betreut wird, stellt die Schule aus dem Erlös des Adventsbasars die stolze Summe von 1600 € zur Verfügung.